Erneut Klage gegen unseriösen Schlüsseldienst

Am 17.03.2015 kündigte die Verbraucherzentrale Brandenburg in einer Pressemitteilung an, dass sie einen Schlüsseldienst aus Mecklenburg-Vorpommern verklagt.

stopp-abzocke-durch-schlossheldNeuer Mut in Sachen Abzocke durch unseriöse Schlüsseldienste. Die Verbraucherzentrale Brandenburg wehrt sich gegen einen Schlüsseldienst, der seinen Kunden ungesetzliche Auftragsformulare ausgehändigt hat. Laut Pressemitteilung der Verbraucherzentrale enthielten diese Kleingedrucktes mit unseriösen Preisvereinbarungen.

Das Interessante an diesem Fall ist mal wieder die Tatsache, dass der angeklagte Schlüsseldienst aus Mecklenburg-Vorpommern stammt und auch in Brandenburg aktiv zu sein scheint. Kein Sonderfall, wie SchlossHeld schon vielfach berichtet hat. Viele Firmen haben entweder ihren Firmensitz in einem anderen Bundesland oder agieren mit unseriösen Plattformen oder Dienstanbietern wie der Deutschen Schlüsseldienstzentrale. Hinter letzterer steckt der bereits bekannte Christian Schäfer.

Die Tricks der unseriösen Anbieter sind vielseitig und für Verbraucher oftmals schwer zu durchschauen. Dagegen hilft Aufklärung, die wir leider in den Medien vermissen. Ja, es wird über die Opfer und die horrenden Summen berichtet, aber oftmals vergessen, darauf aufmerksam zu machen, dass die Zustände bereits seit Jahren unverändert anhalten. SchlossHeld würde sich wünschen, dass sich die seriösen Schlüsseldienste an einen Tisch setzen und zusammen ein Konzept entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Proudly powered by WordPress
Theme: Esquire by Matthew Buchanan.